Klavierkonzert Yuri Guildiuk

Russische Meister erspielten 1.000 Euro für die Aktion „Sonne für Kinder von Tschernobyl“

 

Mit klassischen Sonaten für Violine und Klavier von Ludwig van Beethoven, Wolfgang Amadeus Mozart und Franz Schubert erfreuten der Geiger Peter Lichten und der Pianist Yuri Guildiuk ihr Publikum im Kapuzinerkloster Cochem. Peter Lichten wurde von Olga Parchomenko ausgebildet, einer Schülerin David Oistrachs. Yuri Guildiuk studierte am Moskauer Konservatorium in der Klasse von Jakob Milstein und ist heute Professor für Klavier am Staatlichen Konservatorium und musikalischer Direktor der Philharmonie in Minsk.

 

Mit dem klassischen Kammerkonzert wollten die beiden Künstler aus Belarus – Weißrussland – der Privatinitiative  „Sonne für Kinder von Tschernobyl“ von Karla Aurich aus Langscheid Dank sagen für die wertvolle Hilfe für die an Krebs erkrankten Kinder. Der Dank galt aber auch den vielen Gasteltern in der Region, die liebevoll die Kinder zur Erholung in ihren Familien aufgenommen haben. Den Gruppen und Vereinen und den Kommunen, die für ein abwechslungsreiches Ferienprogramm sorgten und natürlich den Spendern, die durch ihre Spenden ermöglichten, dass dringend benötigte Medikamente gekauft und im Lande selbst geholfen werden konnte.

 

Auch 30 Jahre nach dem Reaktorunfall sind die Folgen immer noch spürbar, leiden vor allem Kinder unter den Folgen. So freut sich Karla Aurich besonders, dass die Zuhörer des Konzerts 1.000 Euro gespendet haben: „Dafür möchte ich allen Spenderinnen und Spendern danken. An diesem Abend aber besonders  Yuri Gildiuk und Peter Lichten für diese wundervolle Idee auf diese Weise Dank zu sagen für die selbstlose Hilfe die den Kinder ihres Landes bei uns zuteilwurde.

 

Der Betrag wird sofort für den Kauf des Medikamentes Dactinomycin verwendet.

 

Ein großes Dankeschön gebührt aber auch den Soroptimisten des Clubs Cochem, unter der Präsidentschaft von Frau Petra Lambertz die ganz spontan das Konzert organisiert haben.

 

Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende das Leid der der Kinder zu lindern.

 

Vielen Dank!

 

 

Verfasserin: Karla Aurich

 

 

 

 

ANKÜNDIGUNG 

Am Mittwoch, den 6. Juli 2016 um 19,00 Uhr findet im

Kulturzentrum Kapuzinerkloster Cochem, Klosterberg 5

ein BENEFIZKONZERT zu Gunsten der

Privatinitiative "Sonne für Kinder von Tschernobyl" statt.

 

Der Einlass und das get together sind ab 18 Uhr, das Konzert selbst beginnt um 19.00 Uhr. Anlässlich des am gleichen Tag stattfindenden Halbfinalspiels der Fußball-EM wird das Programm ohne Pause gespielt um den Fans ein Zuschauen zu ermöglichen..Wir danken den Künstlern für dieses Entgegenkommen.  
 

Konzert für Violine und Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart – Sonate D-Dur KV 306

Ludwig van Beethoven – Sonate a-moll op. 23

Franz Schubert – Sonate A-Dur op. 162

 

Peter Lichten, Violine

Yuri Guildiuk, Klavier

 

Der Eintritt ist frei,

Spenden für die Aktion 'Sonne für Kinder aus Tschernobyl' werden erbeten.

 

 

 

 

Der Solist ist Professor Yuri Guildiuk aus Minsk, Lehrer am dortigen Konservatorium, weltweit tätig als Jury-Mitglied und künstlerischer Direktor der Philharmonie in Minsk.

 

Herr Professor Guildiuk möchte mit diesem Konzert all den Menschen danken, die im Laufe der 25 Jahre den an Krebs erkrankten Kindern einen Erholungsaufenthalt in ihren Familien ermöglicht haben; den vielen Vereinen und Gruppen die zu einem abwechslungsreichen und fröhlichen Ferienprogramm beigetragen, Er möchte auch den vielen Spendern, die mit
ihren Spenden halfen, die Reisen und die Versicherungen zu finanzieren, danken.

 

Durch diese Spenden konnte die Initiative dringend benötigte, lebenswichtige Medikamenten für das Kinder-Onkologische-Krebszentrum in Minsk kaufen.

 

Es ist Professor Guildiuk ein Herzensbedürfnis, für all die Liebe und Herzlichkeit, die die Kinder seines Landes hier erfahren haben, zu danken.

 

Yuri Guildiuk

Yuri Guildiuk wurde als Sohn eines Geigers 1948 in Grodno geboren. Er studierte zunächst an der Musik-Akademie seines Landes Weißrussland, bevor er als Schüler der berühmten Klavierklasse von Jakob Milstein  an das Moskauer Konservatorium ging. Heute unterrichtet er selbst an der Musik-Akademie in Minsk und ist ein hochgeehrter Staats-Künstler. Konzerte als Klavierpartner internationaler Solisten führen ihn oft auch ins Ausland, gleichzeitig ist er aber auch künstlerischer Direktor der der Philharmonie Belarus in Minsk.

Peter Lichten

Peter Lichten nahm mit 6 Jahren seinen ersten Geigenunterricht an der Musikschule des Staatlichen Konservatoriums Charkow/Ukraine. Sein Studium absolvierte er an der Hochschule Minsk bei der Professorin Olga Parchomenko, einer Schülerin von David Oistrach. Bereits während des Studiums war er als Konzertmeister des Orchesters des Opernstudios an der Hochschule tätig, danach arbeitete er im Weißrussischen Staatlichen Kammerorchester und spielte erste Geige  im Streichquartett und  Barocktrio. Zahlreichen Gastspielreisen führten ihn nach Deutschland und in andere europäische Länder. Seit 2002 wohnt er in Deutschland.

 

Konzert für Violine und Klavier

 

Klassische Sonaten für Violine und Klavier stehen auf dem Programm eines Kammerkonzertes im Kapuzinerkloster Cochem am Mittwoch, den 6. Juli um 19.00 Uhr. Auf ein fröhliches, spielfreudiges Jugendwerk von Wolfgang Amadeus Mozart folgt mit Ludwig van Beethovens großer a-moll Sonate ein 'Meilenstein' des klassischen Repertoires. Gekrönt wird das Programm mit Franz Schuberts Duo in A-Dur. Die ausführenden Künstler kommen aus Belarus (Weißrussland) und gehören zu den 'Altmeistern' der berühmten russischen Interpretations-Tradition. Der Geiger Peter Lichten wurde von Olga Parchomenko ausgebildet, einer Schülerin David Oistrachs, Yuri Guildiuk studierte am Moskauer Konservatorium in der Klasse von Jakob Milstein und ist heute selbst Professor für Klavier am Staatlichen Konservatorium in Minsk. Der Eintritt zum Konzert ist frei, es werden Spenden zu Gunsten der Aktion 'Sonne für Kinder von Tschernobyl' erbeten.

 

 

 

Russische Musiker spielen für Tschernobyl-Kinder

 

30 Jahre nach dem Reaktorunfall in Tschernobyl leiden noch immer viele Familien unter den Folgen der Katastrophe. Die Aktion 'Sonne für Kinder von Tschernobyl' von Karla Aurich hat seit Jahren unermüdlich wertvolle Hilfe für kranke Kinder und ihre klinische Betreuung geleistet. Spendengelder wurden gesammelt, Ferienaufenthalte in Deutschland organisiert, Medikamente nach Belarus verschickt und Baumaßnahmen an Krankenhäusern unterstützt. Nun kommen Künstler aus Weißrussland nach Deutschland. Mit einem öffentlichen Konzert sagen sie Dank für die vielen Spenden, die aus unserer Region über Karla Aurichs Organisation in ihr Land gegangen sind.  Peter Lichter, Violine, und Yuri Guildiuk, Klavier, spielen klassische Musik, Sonaten von Mozart, Beethoven und Schubert. Als Duo für Kammermusik haben sie internationale Konzerterfahrung. Ihr Auftritt im Kapuzinerkloster Cochem findet statt am Mittwoch, den 6. Juli um 19.00. Der Eintritt ist frei, es werden Spenden zu Gunsten der Aktion 'Sonne für Kinder von Tschernobyl' gesammelt.

 

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Klavierkonzert

Profofessor Yuri Guildiuk aus Minsk konzertierte am 06.07.2016 in Cochem. Pressebericht hier:

 

weitere Informationen

Sonne für Kinder von Tschernobyl

ist eine Stiftung, entstanden aus der bisherigen Privat--initiative von Frau Karla Aurich. Sie hilft seit 1990 krebskranken  Kindern in Belarus, die unter den Folgen der Reaktor-Katastrophe von Tschernobyl zu leiden haben.

 

Vorstand:

Karla Aurich

Dr. Carsten René Beul

 

Verwalter:

Dr. Carsten René Beul

Mühlenweg 40

56567 Neuwied

 

 

           A K T U E L L

Dankbrief 2018
Dankbrief_2018.pdf
PDF-Dokument [263.9 KB]
Flyer 20 Jahre
Flyer 2-2.pdf
PDF-Dokument [735.6 KB]

Kontakt

Sonne für Kinder von 

Tschernobyl-Stiiftung

Mühlenweg 40

56567 Neuwied

oder nutzen Sie unser

Kontaktformular

Datenschutz
Datenschutz.pdf
PDF-Dokument [9.5 KB]

Danke,               für Ihre Spende

Kto-Inh.: Sonne für Kinder von Tschernobyl-Stiftung
IBAN:DE80574501200000100123
BIC: MALADE51NWD
BANK: Sparkasse Neuwied

STICHWORT: Spende

 

Informationen zu Spenden-bescheinigungen erhalten Sie unter der Rubrik Spenden

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sonne-für-Kinder-von-Tschernobyl